Begleitforschung "Durchlässigkeit / Studierbarkeit" 

Zeitraum: Als Bearbeitungszeitraum für dieses Arbeitspaket wurde 7/2015 - 3/2016 vorgesehen.

Beschreibung: In zeitlicher Einordnung vor der Curriculumgestaltung und vor der Ausarbeitung von Lernmaterial und Lernszenarien wird das Projektteam das Forschungsthema bearbeiten. Ausgangspunkt dieser Fragestellung ist die Maßgabe, Module in den Studiengängen möglichst groß zu halten, um die Studierbarkeit durch weniger (Modul-) Prüfungen zu erhöhen. Gleichzeitig gewinnt jedoch das Ziel der Bildungsdurchlässigkeit immer mehr an Bedeutung, wo möglichst kleine Module die Anrechenbarkeit erhöhen. Die Untersuchung soll erforschen, inwiefern Studierbarkeit und Durchlässigkeit kompatibel sein können beziehungsweise Konfliktpotentiale aufweisen.

Ergebnisse: Als Ergebnisse des Arbeitsschrittes stehen folgende Dokumente zum Download bereit: