Vorgehen 

Das Projekt QUP untersucht seit 2014, inwiefern die Kompetenzprofile von Führungskräften weiterentwickelt werden können, um diese zu befähigen, in und mit ihren Organisationen den demografischen Wandel zu gestalten. Unter Förderung vom Bundesministerium für Bildung & Forschung werden dazu relevante Sachverhalte in drei eigenständigen Aufgabengebieten untersucht. Ziel ist es dabei, langfristig einen weiterbildenden Studiengang im Bereich Sport- & Gesundheitsmanagement an der Universität Potsdam zu etablieren. Folgende Grafik zeigt die Aufgabenstruktur im Projekt: 

Im Arbeitsbereich ‚Qualifizierung‘ wurden zunächst potentielle Zielgruppen (Berufstätige, Bachelorstudierende, Vereinsvertreter) zu ihren Präferenzen und Bildungsbedarfen befragt. Mithilfe von Marktstudien und SWOT-Analysen wurden das Konkurrenzumfeld ebenso wie die internen Bedingungen durchleuchtet und so die Angebotsentwicklung vorangetrieben. Im aktuellen Stand arbeitet das Projektteam zusammen mit den Projektpartnern an der Konzeption und Weiterentwicklung der neuen Module für den geplanten Studiengang. Eine vorläufige Version des Curriculums konnte dabei bereits erstellt werden.

Der Abschnitt ‚Unterstützung‘ beschäftigte sich zuvorderst mit Begleitforschung zu weiterbildungsrelevanten Themen wie der Lernergebnis- und Kompetenzorientierung in der Lehre sowie der Studierbarkeit und Durchlässigkeit. Aus theoretischen Überlegungen wurde hier im Anschluss eine empirische Bedarfserhebung konzipiert, welche Bedarfe für die Beratungsangebote seitens der Studierenden konkretisierte und strukturierte. Das momentan in der Entwicklung befindliche Nachhaltigkeitskonzept „college up“ soll die zuvor erarbeiteten Bausteine integrieren und als ganzheitliches Konzept auch die Geschäftsrentabilität nicht vernachlässigen.

Die erziehungswissenschaftliche Dimension wurde im Arbeitsbereich ‚Professionalisierung‘ integriert. Hierzu wurden zunächst Kompetenzprofile für Führungskräfte im Personalbereich mit demografischem Schwerpunkt entwickelt. Eine Analyse von Stellenausschreibungen in diesem Aufgabengebiet konnte den unternehmensseitigen Bedarf bzw. die Anforderungen an Führungskräfte im praktischen Personalmanagement weiter konkretisieren. Vervollständigt wird diese Konzeption durch verschiedene Expertenworkshops, in nationaler wie auch in internationaler Ausführung, letztere stehen dabei auch in der laufenden Projektarbeit noch an.