Gute Lehre in der wissenschaftlichen Weiterbildung – Qualifizierungsangebot für Lehrende 

Um die wissenschaftliche Weiterbildung an der Universität Potsdam zu professionalisieren, wurde bereits in der ersten Förderphase des Projektes QUP von Juli 2016 bis September 2017 im Rahmen einer Projektkooperation durch das Netzwerk Studienqualität Brandenburg (sqb) der Pilot eines Qualifizierungsangebotes für Lehrende entwickelt und erprobt. Mit diesem Angebot sollen Hochschullehrende auf die spezifischen Herausforderungen der Lehre in der wissenschaftlichen Weiterbildung vorbereitet werden:

Für die Konzeption des Angebotes wurde eine Bedarfsermittlung bei Lehrenden und Studierenden in der wissenschaftlichen Weiterbildung durchgeführt. Ergebnis war unter anderem, dass für Lehrende in der wissenschaftlichen Weiterbildung die Herausforderung  besteht, ihre Lehre so zu gestalten, dass Studierende aus sehr unterschiedlichen Berufsfeldern und Kontexten daran anschließen und ihre je eigenen Erfahrungen, Perspektiven und Fragestellungen einbringen können. Weiterhin besteht die Lehraufgabe darin, viel Inhalt in der kurzen Zeit der Präsenzphase zu vermitteln, den Theorie-Praxis-Transfer zu gewährleisten und Lernergebnisse kompetenzorientiert und zielgruppengerecht zu sichern.  Die Ergebnisse wurden zunächst auf der Tagung Kompetenzorientierte Hochschule (am 17.03.2018 an der Evangelischen Hochschule Berlin) vorgestellt. Im Rahmen der Tagungspublikation wurden die Resultate wissenschaftlich fundiert und die besonderen Konsequenzen für eine gute Lehre in der wissenschaftlichen Weiterbildung heraus gearbeitet. Auf dieser Grundlage wurde schließlich das hochschuldidaktische Qualifizierungsangebot als Blended-Learning-Szenario konzipiert und exemplarisch erprobt.

In der zweiten Förderphase wird die Projektkooperation zwischen Potsdam Transfer und sqb fortgeführt. Um der Komplexität der Lehrgestaltung in der wissenschaftlichen Weiterbildung Rechnung zu tragen, soll das Qualifizierungsangebot in seinem inhaltlichen und zeitlichen Umfang erweitert werden. Zentrale konzeptionelle Kriterien sind dabei eine professionelle Kompetenz- und Heterogenitätsorientierung in der Lehre der wissenschaftlichen Weiterbildung sowie Möglichkeiten und Formate einer mediengestützten Lehrgestaltung. Geplant ist der Aufbau von drei Modulen – angelehnt an die bundesweit abgestimmten Module der hochschuldidaktischen Zertifikatsprogramme: Lehren & Lernen, Beratung & Begleiten und Kompetenzorientiertes Prüfen (jeweils unter besonderer Berücksichtigung der Heterogenität der Studierenden). 

Sie haben weiterführenden Fragen zu unserem Angebot oder Interesse an einer Teilnahme?

Kontakt:

sqb | Netzwerk Studienqualität Brandenburg
c/o Universität Potsdam
Am Neuen Palais 10
Haus 6, Raum 0.29
14469 Potsdam
Tel: 0331 977-1583
Fax: 0331 977-1856
E-Mail: henriette.jankow@faszination-lehre.de
Internet: https://www.faszination-lehre.de/info/angebote/lehrende-wissenschaftliche-weiterbildung/